Pferdemaske

Pferdemaske 3.64/5 (72.73%) 33 votes

Pferdemaske

Hier kaufen

Die Pferdemaske

Seit geraumer Zeit kursiert sie im Netz. Plötzlich war sie da. Doch woher kommt sie überhaupt?

Den größten Bekanntheitsgrad erlangte die Pferdemaske im Oktober 2012 als sie viral durch das Netz schwirrte und in vielen Videos auftauchte. Seitdem ist sie regelmäßig auf lustigen Fotos und in Videos zu sehen. Der Ursprung der Maske ist nicht klar. Fakt ist jedoch, dass sie jetzt da ist, und sich größter Beliebtheit erfreut. Ob als Gag auf der Party, zum Karneval oder an Halloween. Mittlerweile ist sie überall vertreten.

Zahlreiche Hersteller bieten die Pferdeköpfe in unterschiedlichen Qualitäten an. Die gängigste Version besteht aus Latex bzw. Gummi und ist mit einer Art Kunstpelz überzogen. Diese Masken sind bereits ab 10€ zu haben.

So sind Sie der Held jeder Party:

Die Pferdemaske eignet sich super zum Streiche spielen. Gehen sie doch einfach mal auf Leute aus Ihrer Umgebung zu und glotzen sie sie mit der Pferdemaske an. Auch das Arbeiten am Computer oder das lesen eines Buches garantiert Ihnen, ihre Mitmenschen zum lachen zu bringen! Zeigen sie sich doch auf der nächsten Party immer mal wieder kurze Zeit an den unterschiedlichsten Orten mit ihrem neuen Pferdekopf. Zeigen sie sich nicht lange sondern gehen sie von einem Raum in den anderen oder verschwinden sie plötzlich hinter einer Ecke und tauchen sie danach irgendwo anders wieder auf. Diese „unterschwellige“ Taktik garantiert Ihnen die Hauptrolle der Party. Auch sollten Sie versuchen sich auf möglichst viele Fotos in den Hintergrund zu schleichen um so (natürlich rein zufällig) beim tun der unterschiedlichsten Dinge fotografiert zu werden. Sobald alle Gäste wieder nüchtern sind und die Fotos im sozialen Netzwerk hochgeladen wurden, kriegen sie sich nicht mehr ein vor Lachen.

Auf ein gutes Gelingen 😉

Wieso sind die „Horse Heads“ so erfolgreich?

Der Hauptgrund für den riesen Erfolg der Pferdemasken liegt an ihrem realistischen Aussehen. Durch die Einarbeitung von Kunstfell, realistischen Formen sowie den sehr echt wirkenden Pferdeaugen wirken die Masken auf den ersten Blick überaus realistisch. Der leicht dümmliche Blick verstärkt die Freude beim Betrachter immens. Das offene Maul und die Glotz-Augen suggerieren eine gewisse Dummheit. Folge: Das Lachen ist vorprogrammiert! Egal ob an Karneval, Halloween oder auf dem Festival!

Welche Ausführungen der Horse Mask gibt es?

Die klassische Variante ist in einem natürlichem braun. Sie ähnelt am meisten dem Bild, was die meisten Menschen im Kopf haben, wenn sie an Pferde denken. Neben dieser Variante gibt es die Maske aber auch in verschiedenen anderen Farben. So gibt es sie in „Schimmel-Weiß“ oder in „Black Beauty-Schwarz“. Manche Masken haben auch längere Haare als andere Masken. Außerdem gibt es den Gummikopf ebenfalls mit geschlossenem Mund. Dies stellt allerdings eher die seltenere Variante dar. Auch die Haarfarbe ist von Maske zu Maske unterschiedlich. Die klassische Pferdemaske hat eine braune Mähne aus Kunsthaar. Andere Modelle haben eine schwarze Mähne und manchmal sogar auch eine andere „Frisur“. Sehen kann man bei den Horse Heads  durch die Nasenlöcher wie auch den Mund. Die Größe ist in der Regel einheitlich und liegt zwischen 42cm und 50cm.

Wie wird die Pferde-Maske hergestellt?

Wie auch andere Latexmasken wird auch die Pferdemaske mit Hilfe einer Form industriell hergestellt. Ein Negativabdruck eines künstlich gefertigtem Pferdekopfes dient dazu als Vorlage. Anschließend wird dieser mit einer dünnen Schicht Latex überzogen und trocknet aus. Wenn der Masken-Rohling trocken ist, wird er mit Kunstfell als Haut, Kunsthaarenn sowie den großen Glubschaugen ausgestattet. In weiteren Schritten wird die Maske verfeinert und erhält die braune Fellfarbe sowie die weiße Zahn-Farbe. Der die Nüstern (Nase) der Pferdemaske wird meist mit einer schwarzen Farbe besprüht um eine möglichst realistische und originalgetreue Kopie des Pferdekopfes zu bekommen.

Wo wird die Pferdemaske hergestellt?

Wie die meisten kostengünstigen Karnevals- und Scherzartikel wird auch die Pferdemaske hauptsächlich in China produziert. Das Know-How der Maskenherstellung sowie günstige Produktionskosten emöglichen es, dem europäischen Markt Kostüme für wenig Geld zur Verfügung zu stellen.

Wo bekommt man die Pferdemaske?

Neben speziellen Kostümläden und Faschingsgeschäften wird der gummierte Pferdekopf auch im lokalen Einzelhandel und selbstverständlich auch im Internet angeboten. Die günstige Standardversion der Maske gibt es zum beispiel bereits für unter 10€ bei Amazon zu kaufen.

Gibt es auch andere Tiermasken?

Natürlich! Neben der Pferdemaske sind auch Einhornmasken, Schweinemasken und Pandamasken stark gefragt.

Pferd Maske Basteln?

Natürlich kann man sich seine Pferdemaske auch selber basteln. Es gibt die Möglichkeit eine aufwendige Version aus Latex herzustellen oder aber eine einfache Version aus Papier.
Im unten stehenden Video sieht man wie man einen Pferdekopf selber bastelt

Pferdemaske kaufen

Pferdemasken gibt es nicht nur im Interner zu kaufen sondern mittlerweile auch in normalen Einzelhandelsgeschäften in den Innenstädten. Auch wurden sie schon das ein oder andere mal in Supermärkten gesichtet. Daher heißt es: Augen aufhalten beim Shoppen 😉

Pferdekuchen?

Hier gibt es eine Anleitung für einen Kuchen in Pferdekopf-Form

 

Pferdemaske Latex

Die bekannte Pferdemaske ist aus Latex gefertigt. Dieses Material kommt heutzutage für sämtliche Masken zum Einsatz. Latex ist kostengünstig, widerstandsfähig und lässt sich in jede beliebige Form bringen. Daher ist Latex das perfekte Material für eine Pferdemaske.

Pferd Maske Halloween

Zu Halloween ist die Pferdemaske besonders beliebt. Sie sieht nicht nur creepy aus sondern kann auch gänzlich ohne weiteres Kostüm getragen werden. Daher hat man immer ein Top-Kostüm ohne hohen Preis. Auch ohne weitere Kleidungsstücke wie ein Pferdekostüm.

Pferdemaske Zahnbürste

Ein beliebtes Video im Internet zeigt eine Person die sich versucht mit einer elektrischen Zahnbürste die Zähne zu putzen. Das Problem ist nur, dass er eine weiße Pferdemaske auf hat 😀